MIT DER JAHRESZEITLICHEN KRAFT WACHSEN

Wandlungs-Impulse aus dem Jahreskreislauf für persönliche Entwicklungsvorhaben nutzen


Vor jedem Jahreszeiten-Beginn setze ich mich mit dem Kommenden auseinander – mit Qualitäten und Veränderungen, die der klimatische Wechsel mit sich bringt - und die der „Natur“ einer Jahreszeit entsprechen.

BILDHAFTES & ANREGENDES
LEBENSPHILOSOPHISCHES & ALLTAGSTAUGLICHES
NÄHRENDES & INFORMATIVES


… findet sich in dem Sammelwerk „wendezeit.ICH“ und wird als Rundmail zum Jahreszeiten-wechsel versandt. Für die Aufnahme (oder Abmeldung) in die Verteilungsliste bitte per Mail bei mir melden.

g

JAHRESVERLAUF ©Michel Angelo

WENDEZEIT.ICH
Verbundenheit von Mensch und Jahreskreislauf


Gehen wir mal davon aus, dass die 4 Jahreszeiten (in unseren Breitengraden) unterschiedlich auf jede/n von uns wirken.
Durch den Kreislauf der Natur sind wir von sich ständig wandelnden Farben und Gerüchen und Geräuschen umgeben - je nach Witterungsverhältnissen, dem Ausmaß der Sonnenstunden und der Sonnenkraft, den Reaktionen in der Pflanzen- und Tierwelt.
Unsere körperliche Verfassung (das aktuelle Schlafbedürfnis, hormonelle Botschaften), psychische Wechselwirkungen wie kulturelle Feste und Bräuche zeigen den Wandel der Jahreszeiten an. Auch entspricht eine saisonale Unterscheidung dem menschlichen Bedürfnis nach zeitlicher Strukturierung.

In der Natur sind strategische Entscheidungen überlebenswichtig: Die eigene Anpassung an das jeweilige Klima, eine ausreichende Energieversorgung sowie der Ausgleich von extremen Außenbedingungen beeinflussen das tägliche Wohlbefinden - und somit auch den potentiellen Entscheidungsspielraum.

Auch der Mensch kann sich zum „richtigen Zeitpunkt“ mit weniger Kraftaufwand (und die vorhandenen Ressourcen nutzend) in die gewünschte Richtung bewegen.

Ich verwende bei meiner Wegbegleitung gerne zyklische Prozesse (die Jahreszeiten, Naturkreisläufe, Mondrhythmen, Handlungsverläufe in Märchen und Mythen,…) als Rahmengeschichten, um im Eintauchen darin EIGENEN LEBENSZYKLEN nachzuspüren. Über Bilder, Symbole und Inszenierungen wird die persönliche Ausdrucksvielfalt erlebbar. Eine gewünschte Veränderung wird sichtbar, begreifbar und dadurch auch verstärkt wirksam.