rf

 



… RITUELLE GESTALTUNGSELEMENTE ALS FORMKRAFT,
UM AUF SYMBOLISCHE ART UND WEISE AN INNERE KRÄFTE HERANZUTRETEN

Eine Kerze wird angezündet. Ihr Lieblingslied in voller Lautstärke. Der Duft von Orangen-blüten. Ein leeres Blatt Papier. Ihre Hand unter dem fließenden Wasser. Die Liste mit all den Zweifeln verbrannt. Die Hände weit über dem Kopf der Sonne entgegen. Blau in den unterschiedlichsten Schattierungen. Muscheln von Ihrem letzten Urlaub am Meer. Ein Thron für Sie in unserem Arbeitsraum.
So ähnlich (und ganz anders) können Sie mit Ihren Sinnen, mit Materialien oder mit Gedanken Ihren inneren Reichtum ausdrücken ...

SIE FORMEN UND WERDEN GEFORMT. SIE LASSEN IHRE SEELE SPRECHEN. SIE ZEIGEN SICH IN IHRER UREIGENEN KRAFT UND LEBENDIGKEIT.
AUS IHRER TIEFE SCHÖPFEND.


u

FORMGEBUNG ©Brigitte Huber


Ich verwende kreativ-rituelle Elemente gerne im Zusammenhang mit zyklischen Prozessen
(die Jahreszeiten, Mondphasen, in Märchen und Mythen,…), um im Eintauchen darin eigenen Lebenszyklen nachzuspüren. Über Bilder, Symbole und Inszenierungen wird die persönliche Ausdrucksvielfalt erlebbar. Eine gewünschte Veränderung wird sichtbar, begreifbar und dadurch auch verstärkt wirksam.

Außerdem schätze ich die unglaubliche Kraft von selbstgestalteten Werken, um damit Zukunftsbilder oder Ressourcen in der Gegenwart zu verankern. Benennen und Gestalten, Zeigen und Erleben, Spüren und Begreifen fördern die eigene (Schöpfungs-)Kraft.

 

EINGEBUNG & AUSDRUCK - LEITLINIE & IMPULSE - GESTALTUNGSMACHT & LEBENSKRAFT

Kreative Gestaltung beschreibt einerseits eine bunte und ausdrucksstarke Arbeitsweise. Eine kreative Denkweise bedeutet für mich, ungewöhnliche Denk- und Klärungswege zu beschreiten. Als Lebensweise verstehe ich kreatives Schaffen dahingehend, die Vielfalt möglicher Räume (Freiräume, Handlungsräume, Spielräume, Gestaltungsräume, Lebensräume) wahrzunehmen und einzunehmen.


u

VIELFALT ©Argonautis